Nebelhorn Trophy 2017

Oberstdorf eröffnet die Wintersportsaison 2017/18 mit einem besonderen Highlight: Vom 27. bis 30. September geht es für die Eiskunstläufer bei der 49. Nebelhorn Trophy um die letzten Startplätze für die Olympischen Winterspiele in PyeongChang im Februar 2018.

Die Paarlauf-Vizeweltmeister Aljona Savchenko/Bruno Massot aus Oberstdorf und der dreimalige Weltmeister Patrick Chan eröffnen ihre Saison bei der traditionsreichen Nebelhorn Trophy vom 27. bis 30. September. Dazu wird es im Eissportzentrum Oberstdorf in diesem Jahr besonders spannend, denn etwa 100 Läufer und Paare kämpfen noch um einen Startplatz für die Olympischen Winterspiele 2018 in PyeongChang in Korea. 24 Nationen haben bei der vergangenen Weltmeisterschaft olympische Startplätze erlaufen. Wer es nicht geschafft hat, erhält bei der Nebelhorn Trophy eine letzte Chance.

Insgesamt 29 Herren, 38 Damen, 18 Paare und 19 Eistanzpaare aus rekordverdächtigen 51 Nationen werden nach aktuellem Stand in Oberstdorf an den Start gehen. Die große Mehrheit davon hofft auf die Olympiaqualifikation. Darunter sind Eislauf-Exoten wie der Malaysier Julian Zhi Jie Yee, der es als erster Sportler des südostasiatischen Landes zu Olympischen Winterspielen schaffen könnte, aber auch Läufer aus renommierten Eiskunstlaufländern. Auf einen Olympiaplatz hoffen zum Beispiel noch die Paarlauf-Juniorenweltmeister 2016 Anna Duskova/Martin Bidar aus Tschechien, die aktuellen Paarlauf-Juniorenweltmeister Ekaterina Alexandrovskaya/Harley Windsor aus Australien sowie die japanischen Eistänzer Kana Muramoto/Chris Reed.

Auf dem Spiel stehen bei der 49. Auflage der Nebelhorn Trophy jeweils sechs Plätze im Einzellauf, vier im Paarlauf und fünf im Eistanz. Zusätzliche Olympiatickets können noch vergeben werden, wenn qualifizierte Nationen Plätze nicht nutzen, beispielsweise, weil sie keinen (zweiten) Läufer haben oder aufgrund sehr strenger NOK-Richtlinien oder fehlender Staatsbürgerschaft. Anders als bei Welt- und Europameisterschaften ist es bei Olympischen Spielen zwingend vorgeschrieben, dass der Sportler die Staatsbürgerschaft des Landes hat, für das er startet.

Auf die Qualifikation muss auch ein deutsches Tanzpaar setzen, denn Kavita Lorenz/Joti Polizoakis (Oberstdorf), verpassten bei der Weltmeisterschaft das Olympiaticket für die Deutsche Eislauf-Union (DEU) ganz knapp und nehmen im Allgäu einen neuen Anlauf.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite der Deutschen Eislauf-Union: www.eislauf-union.de

Zeitplan und Tickets:

Zeitplan:
Donnerstag, 28.09.2017 ab 10.00 Uhr

  • Eistanz Short Dance
  • Paare Kurzprogramm
  • Herren Kurzpgrogramm

Freitag, 29.09.2017 ab 8.45 Uhr

  • Damen Kurzprogramm
  • Paare Kür
  • Herren Kür

Samstag, 30.09.2017 ab 9.00 Uhr

  • Eistanz Kür
  • Damen Kür

Samstag, 30.09.2017 20.15 Uhr
Schaulaufen

Tickets:
Tageskarte Donnerstag, 28.09.2017 12,00 €
Tageskarte Freitag, 29.09.2017 15,00 €
Tageskarte Samstag, 30.09.2017 15,00 €
Schaulaufen der Sieger Samstag, 30.09. 18,00 €

Dauerkarte inkl. Schaul. 28. – 30.09.2017 55,00 €

Tickets sind erhältlich:
Im Eissportzentrum, Tel. 08322 / 700 - 530
oder bei Tourismus Oberstdorf, Tel. 08322 / 700 - 290 und
online unter kartenvorverkauf@oberstdorf.de
Kartenvorverkauf